Thüringen ruft: Quali für Deutsche Meisterschaft – Mädels sind Hessische Vizemeisterinnen!!!

ok-logo12.3.2015 – Zum allerersten Mal hatte sich die Erasmus Schulmannschaft über einen zweiten Platz beim Hessischen Schulschachpokal im Oktober 2014 und einem gewonnenen Halbfinale im Februar 2015 in Langen für das Finale der Hessischen Schulschachmeisterschaft 2015 in Bad Hersfeld qualifiziert. Und weil dort auch noch eine Mädchenwertung ausgetragen wurde, war die Erasmus-Mädchenmannschaft ebenfalls mit von der Partie.
Für die Jungs hieß die Devise: Dabei sein ist alles. Dass die Gründauer Mannschaften eine Klasse für sich darstellen würden, war vorher bekannt. Doch die Kasseler und Bad Hersfelder Teams hatte man im Oktober schon mal knapp hinter sich gelassen, ebenso die Wallschule aus Langen beim Halbfinale im Februar. Ein Platz unter den ersten vier, der zur Teilnahme an der Deutschen Schulschachmeisterschaft berechtigen würde, war somit das unausgesprochene Ziel. Um es vorweg zu nehmen, Dominik, Gero, Lucian, Florin und Friedrich spielten ein hervorragendes Turnier. Gegen die Langener Wallschule gelang in der ersten Runde ein klares 3,5:0,5, gegen Kassel, Bad Hersfeld und Gründau II wurde jeweils 2:2 gespielt. In der letzen Runde gegen den großen Favoriten Gründau I ging es dann tatsächlich noch um einen Platz unter den ersten drei. 1,5 Brettpunkte hätten zur Vizemeisterschaft gereicht, ein Brettpunkt zum dritten Platz. Doch wurde diese Partie mit 0:4 als einzige im ganzen Turnier klar verloren, so dass bei der insgesamt sehr engen Konstellation der vierte Platz heraussprang, der aber auch mit Pokalen und einem Startplatz bei den Deutschen Schulschachmeisterschaften mit den besten Teams aller 16 Bundesländer in Friedrichroda vom 26.-29.4.2015 belohnt wurde. Ein toller Erfolg!

ok-logoNoch besser lief es für das Mädchenteam in der separaten Mädchenwertung, die quer über alle Altersklassen mit insgesamt 15 Mannschaften ausgespielt wurde. Zwei Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage gegen die KDS Bad Hersfeld, die ungeschlagen die Gymnasialwertung gewannen, bedeuteten für Josi, Rosalie, Laura, Maria und Lisa Platz zwei unter allen Grundschulteams. Lediglich die Wilhelm-Neuhaus-Schule hatte als Grundschule einen Punkt mehr. Wie toll diese Leistung war zeigt auch, dass die Erasmus-Mannschaft mit Abstand die höchste Buchholzzahl im Turnier hatte. Das bedeutet, dass keine andere Mannschaft gegen so starke Gegnerinnen spielen musste.
Dieses Schuljahr können wir auf die Schachteams, Mädchen wie Jungs, sehr stolz sein. Mehr als zwanzig Kinder haben dieses Schuljahr bei den verschiedenen Mannschaftsturnieren Turnierluft geschnuppert. Weitere Kinder werden bei der Offenbacher Schulschachmeisterschaft in der Mathildenschule am 28.4.2015 eine Gelegenheit erhalten.
Bericht in der Offenbach Post vom 17.3.2015: Mit voller Konzentration

© 2011 O.K. kids e.V. | Kontakt |