3. Platz bei Hibbdebach-Dribbdebach – Tolle Erfolge für junge Erasmus-Schüler

ok-logo22.2.2018 – Hibbdebach-Dribbdebach! Bereits zum 28. Mal fand in Frankfurt-Bornheim Deutschlands zweitgrößtes Schulschachturnier statt. 80 Teams mit rund 700 Schülern spielten in drei Altersklassen über fünf Runden ihre Sieger aus. Neuerung in 2018: Das Turnier fand erstmals verteilt auf zwei Tage statt, so dass jede Mannschaft, die teilnehmen wollte, auch einen Startplatz bekam.
ok-logoUnter den 24 Mannschaften in der Grundschulwertung waren auch drei Erasmus-Teams dabei. Bei besten Turnierbedingungen war auch die Stimmung ausgelassen. Erasmus I wollte versuchen, den Vorjahrestitel verteidigen. Ein schweres Unterfangen, da alle Schulen mit Rang und Namen im Schulschach vor Ort vertreten waren. Nach zwei schnellen 7:1 Siegen in den ersten beiden Runden wurde mit der Gründauer Kinzigtalschule ein Schwergewicht zugelost, mit 5,5:2,5 aber unerwartet souverän geschlagen. In der vierten Runde wartete dann mit der ASB-Mundanis ein echtes Endspiel auf unser Team. Doch dieses Jahr sollte kein Kraut gegen die Frankfurter gewachsen sein. Mit 2,5:5,5 wurde die einzige Partie des Tages verloren gegeben. Das 8:0 in der Schlussrunde gegen die Walter-Kolb-Schule schob das Team dann noch auf einen hervorragenden dritten Platz, nur 0,5 Brettpunkte hinter den ansonsten punktgleichen Spielern der Montessori-Schule-Ingelheim, wie Erasmus Deutsche Schachschule. Der Lohn waren Pokale für alle! Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich!
ok-logoErasmus II und Erasmus III waren ebenfalls bester Dinge und zeigten auch, was sie können. Erasmus II kam mit drei Siegen und zwei Niederlagen bei 6:4 Punkten auf einen guten elften Platz. Erasmus III hatte in der letzten Runde das Pech gegen die eigene zweite Mannschaft zu spielen. So blieb es bei zwei Siegen bei drei Niederlagen, was Platz 19 unter allen Teams bedeutete.
ok-logoEins ist klar, im kommenden Jahr werden wir wieder mit großer Beteiligung dabei sein. Der Hessischen Schachjugend rund um seinen ersten Vorsitzenden Simon Claus sowie der Frankfurter Sparkasse gilt ein großes Dankeschön für einen perfekten Turniertag. Auch den begleitenden Pädagogen und Eltern gilt ein herzliches Danke! Ohne Euch sind solche Turnierteilnahmen für die Kinder gar nicht möglich.

Bericht in der Offenbach Post vom 26.2.2018: Glanzleistungen bei Schulschachturnier
Bericht in der StadtPost Offenbach vom 28.2.2018: Leibnizschule gewinnt Deutschlands zweitgrößtes Schulschachturnier – Erasmus-Grundschule holt hervorragenden dritten Platz

Herzlichen Glückwunsch zum Finaleinzug bei der Hessischen Schulschachmeisterschaft!

ok-logo8.2.2018 – Nach der ersten Runde der Hessischen Schulschachmeisterschaft im Dezember waren gleich zwei Erasmus-Mannschaften für das Halbfinale der besten 18 Teams in Hessen qualifiziert. Dieses wird an drei Orten in Sechsergruppen gespielt. Für eine dieser drei Gruppen war die Erasmus-Schule Gastgeber. Die jeweils besten beiden Teams jeder der drei Gruppen qualifizieren sich für das Finale.
Neben den beiden Offenbacher Teams waren die Erich-Kästner-Schule aus Limburg, die Schillerschule aus Viernheim, die SISS Primary School vom Schuldorf Bergstraße und die Grundschule in den Sindlinger Wiesen aus Kelkheim mit am Start. Die erste Mannschaft der Erasmus-Schule lies nichts anbrennen. Mit 17 von 20 möglichen Punkten gelang der glatte Durchmarsch ins Finale, welches im März gespielt werden wird. Knapp dahinter folgte die starke Schillerschule aus Viernheim, die sich damit ebenfalls souverän für das Finale qualifizierte. Wir gratulieren beiden Teams herzlich!
ok-logoUngewöhnlich nervös waren die Spieler von Erasmus II und blieben in Folge zumeist hinter ihrer gewohnten Spielstärke zurück. Aber Schach besteht zu 50% auch aus Psychologie und da kann neben starken Gegnern die Anspannung in einem Halbfinale schon ihr übriges tun. Der vierte Platz mit einem fast ausgeglichenen Punktekonto ist aber ebenfalls aller Ehre wert.
Ein herzliches Dankeschön gilt AG-Leiter Udo Lanz für die reibungslose Turnierorganisation und dem Erasmus-Team für die Verpflegung mit Essen und Trinken!

Hier noch die Abschlusstabelle nach den fünf gespielten Runden:

Platz Mannschaft Brettpunkte Mannschaftspunkte
1. Erasmus I 17 9
2. Schillerschule Viernheim 13 7
3. SSIS Primary School Bergstraße 11,5 6
4. Erasmus II 8,5 4
5. Erich-Kästner-Schule Limburg 6,5 2
6. Grundschule in den Sindlinger Wiesen Kelkheim 3,5 2

7. Offenbacher Schulschachmannschaftsmeisterschaft: Erasmusschule verteidigt Stadtmeistertitel erfolgreich!

ok-logo31.1.2018 – 20 Mannschaften aus sieben Offenbacher Schulen waren am 30.1.2018 der Einladung von Albert-Schweitzer-Schule und der VSG 1880 Offenbach zur 7. Offenbacher Schulschachmannschaftsmeisterschaft in der rappelvollen Schulcafeteria gefolgt. Die rund 90 Kinder verteilten sich auf neun Grundschul- und elf Mannschaften weiterführender Schulen. Allein fünf Mannschaften stellte die Erasmus-Grundschule.

Alle Teams spielten über 5 Runden in einem gemeinsamen Turnier, Grund- und weiterführende Schulen wurden jedoch getrennt gewertet. Bei den Grundschulen zeigte einmal mehr die Erasmus-Grundschule, dass sie auch mit den Mannschaften der weiterführenden Schulen mithalten kann. ok-logoNoch vor zahlreichen Teams der weiterführenden Schulen gewann Offenbachs kleinste Grundschule mit Florin Werner, Merlin Hentschker, Filip Laux, Christoph von Knorre und Noah Pobre den Wettbewerb. Nur die Winzigkeit eines halben Brettpunktes dahinter kam die zweite Erasmus-Mannschaft mit Konstantin Baumgardt, Flynn Kurth, Franz Hackethal, Frederik Wagner und Marius Rach ins Ziel. Auch die drei weiteren Erasmus-Teams spielten ein gutes Turnier und konnten sich über zahlreiche Punkte freuen.

ok-logoStrahlende Gesichter gab es bei den Gewinnerteams über die großen Pokale bei der Siegehrung. Horst Müller, Schulschachkoordinator der VSG 1880 Offenbach, und Felicitas Peetz, Lehrerin und AG-Leiterin an der Albert-Schweitzer-Schule, freuten sich über die große Teilnehmerschaft: „Mit 20 Mannschaften waren fünf Teams mehr am Start als 2017! Es ist wirklich schön, dass das Schulschach in Offenbach einen solchen Zulauf hat.“

Allen begleitenden Eltern, Großeltern und Au Pairs gilt ein großes Dankeschön! Ohne Euch wäre die Teilnahme an solchen Turnieren gar nicht möglich.

Weiter geht es mit großer Teilnehmerschar am 22.2.2018 mit Hibbdebach-Dribbdebach, Deutschlands zweitgrößtem Schulschachturnier mit Achtermannschaften. Drei Teams der Erasmus-Grundschule werden hier an den Start gehen und versuchen, den Vorjahrestitel zu verteidigen.

Pressebericht in der Offenbach Post vom 9.2.18: Duo setzt wieder alle matt
Pressebericht in der StadtPost Offenbach vom 7.2.18: Leibnizschüler nicht zu bremsen

Offene Vorstandssitzung am 29. Januar

ok-logo21.1.18 – Am Montag, den 29.1.2018 treffen wir uns um 20 Uhr im Erasmus Bildungshaus. Bringt Euch mit ein! Was sind Eure Wünsche und Themen? Wollt Ihr aktiv mitarbeiten? Das werden unsere Schwerpunktthemen in dieser offenen Vorstandssitzung sein. Wir freuen uns auf Euch!

Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2018!

22.12.2017 – Wir wünschen allen Mitgliedern, Pädagogen, Kindern, Freunden und Förderern ein geruhsames Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das neue Jahr 2018. Im neuen Jahr melden wir uns dann mit neuen Themen und Terminen zurück.

Glückwünsche zum Einzug ins Halbfinale der Hessischen Schulschachmeisterschaft

ok-logo20.12.2017 – Am 15. und 20.12.2017 fanden die Gruppenspiele der ersten Runde der Hessischen Schulschachmeisterschaft an der ASB-Mundanis in Frankfurt und der Struwwelpeter-Grundschule in Nidderau statt. Während das noch sehr junge Team Erasmus III beim Hessischen Vizemeister des Vorjahres, der ASB-Mundanis, als guter dritter nur knapp den Einzug ins Halbfinale verpasste, schaffte Erasmus II in Nidderau den klaren Durchmarsch und qualifizierte sich als Gruppenerster für das Halbfinale im Februar 2018. Durch ihren Gewinn des Hessischen Schulschachpokales im November ist die Mannschaft Erasmus I bereits für das Halbfinale qualifiziert. Wie im Vorjahr sind also zwei Erasmus-Schulmannschaften im Halbfinale vertreten. Wir gratulieren herzlich zu diesem schönen Erfolg und drücken die Daumen für das Halbfinale! Ein herzliches Dankeschön gilt den gastgebenden Grundschulen, die die erste Runde perfekt organisiert haben. In Nidderau fand sogar parallel ein weiteres Mannschaftsturnier statt, bei dem sich zwei weitere Erasmusmannschaften ebenfalls wacker geschlagen haben. Der Nachwuchs ist auf jeden Fall gesichert. Alles in allem konnten fast 20 Erasmus-Kinder dieses Jahr an der ersten Runde teilnehmen.

Neuer Stipendienjahrgang: Bewerbungsschluss 31.12.2017

ok-logo10.12.17 – Auch wenn das nächste Schuljahr noch in weiter Ferne liegt, schon jetzt die Information, dass die Bewerbungsfrist für den neuen Stipendienjahrgang 2018/19 am 31. Dezember 2017 endet. Informationen, Anmeldeformular und Sponsoringmöglichkeiten finden sich alle nur einen Klick entfernt in unserem Downloadbereich. Bitte beachten, dass ein Stipendienantrag nicht den separaten Schulanmeldeantrag ersetzen kann.

Nächster Schulkleidungsbasar am 27., 28. und 29. November 2017

ok-logo22.11.17 – Von Montag (27.11.) bis Mittwoch (29.11.) wird zwischen 08:15 Uhr und 8.45 Uhr wieder gebrauchte Schulkleidung verkauft. Der Verkauf findet im Pausenraum im Erdgeschoss statt. Der Verkaufserlös der gespendeten Kleider fließt uns als Elternverein zu. Damit unterstützen wir wiederum die Schule bei bestimmten Projekten, so dass am Ende auch die Kinder davon profitieren.
Die Kleidung ist in gutem Zustand und sie wird zu Flohmarktpreisen angeboten. Erfahrungsgemäß ist die Nachfrage groß, es lohnt sich also, einen möglichst frühen Termin wahrzunehmen. Wer Schulkleidung spenden möchte, diese bitte einfach in die graue Kiste im Eingangsbereich legen.

Erasmus Grundschule gewinnt Hessischen Schulschachpokal! – Platz 3 für Mädchenmannschaft

ok-logo15.11.2017 – 120 Schachmannschaften, mehr als 500 Spieler, das war der Hessische Schulschachpokal am 15.11.17 in Schlüchtern. Mit dabei in der propevollen Stadthalle Schlüchtern waren 5 Erasmusmannschaften mit 24 Kindern. Sie spielten in der Grundschulwertung inklusive einem reinen Mädchenteam.
Nach der entspannten Anfahrt mit dem Zug ging es um 11 Uhr an den Brettern mit der ersten Runde los. Alle fünf Mannschaften starteten gut, wobei sich Erasmus I und II gegenseitig die Punkte abnahmen. Sensationell gut spielte Erasmus IV mit den jüngsten Kindern, darunter eines aus dem Kindergarten. In der 5. Runde stand das Team auf dem 2. Platz und musste gegen die bis dahin entfesselt spielende und führende Mannschaft von Erasmus I antreten. ok-logoHier zeigten sich aber doch die unterschiedlich langen Turniererfahrungen und Erasmus I setzte sich klar durch. An diesem Tag war Erasmus I mit Florin, Merlin, Filip und Noah nicht zu stoppen. Mit 25 von 28 möglichen Brettpunkten und einem 4:0 gegen den späteren Vizepokalsieger gelang ein beeindruckender Start-Ziel-Sieg! Zum ersten Mal konnte damit eine Erasmus-Mannschaft den Hessischen Schulschachpokal gewinnen! Was für ein Erfolgserlebnis.
Erasmus II kam auf einem guten 11. Platz ins Ziel, das junge Erasmus IV-Team als am Ende 21. und Erasmus III als 24. zeigten ebenfalls tolle Partien.
ok-logoBesonders erfolgreich waren aber diesmal auch die Mädchen. Als Dritte der Mädchenwertung konnte erstmals seit vier Jahren wieder ein Mädchenpokal gewonnen werden. Wir gratulieren allen Kindern herzlich.
Bei der Siegerehrung war die Stimmung entsprechend euphorisch. Neben den Pokalen für die vorderen Plätzen gewann die Erasmus-Schule noch einen Methodenkoffer der Deutschen Schachjugend. Ein großartiger Preis für die Schach-AGs.
ok-logoGut gelaunt ging es gegen 18 Uhr nach einem langen Schachtag wieder zurück nach Offenbach. Schon im Dezember geht es dann mit der erste Runde der Hessischen Schulschachmeisterschaft weiter. Nach den heutigen Erfolgen dürfte die erste auch nicht die letzte Runde sein. Wir drücken den Kindern jedenfalls alle Daumen.
Ein großes Dankeschön geht an die begleitenden Eltern und die Hessische Schachjugend, ohne die dieser schöne Tag gar nicht möglich gewesen wäre. Auf der Webseite der HSJ sind auch alle Tabellen hinterlegt.

Bericht in der OffenbachPost vom 24.11.2017: Zug für Zug eine Klasse für sich
Bericht in der StadtPost Offenbach vom 29.11.2017: Erasmusschüler müssen Konkurrenz nicht fürchten

Macht mit! Weihnachtspäckchenaktion 2017 gestartet

ok-logo14.11.2017 – Ab sofort bis zum 4.12.2017 könnt Ihr Euch wie in den Vorjahren an der diesjährigen Weihnachtspäckchenaktion für Kinder in Not beteiligen. Ihr ermöglicht so Kindern, die in äußerst ärmlichen Verhältnissen oder in Waisenhäusern leben, auch ein schönes Weihnachtsgeschenk zu erhalten. Wie es genau geht, wurde per Mail an alle Eltern erklärt. Zum Nachlesen für weitere Infos ist auch dieser Link gut geeignet. Rückfragen beantwortet Michaela Baumgardt gerne unter: Weihnachtspaeckchen-Mail.
Es wäre schön, wenn der Pakettisch im Foyer (siehe Foto aus einem der Vorjahre) in den nächsten drei Wochen kräftig wachsen würde, und wie in den letzten Jahren ganz viele Weihnachtspäckchen an die Stiftung Kinderzukunft übergeben werden könnten. Letztes Jahr waren es über 80 Päckchen. Das schaffen wir doch wieder, oder?

© 2011 O.K. kids e.V. | Kontakt |