Glückwünsche zum 3. und 11. Platz bei Hibbdebach-Dribbdebach!!!

ok-logo11.2.2016 – Rund um den Halbjahreswechsel ballen sich traditionell die Schulschachturniere. Besonders beliebt bei den Kindern ist jedes Jahr Deutschlands zweitgrößtes Schulschachturnier in Frankfurt-Bornheim mit rund 600 Teilnehmern, Hibbdebach-Dribbdebach. Zwei Erasmusmannschaften mit 19 Kindern stellten sich auch dieses Jahr der Konkurrenz in der Grundschulwertung.

ok-logoUm es vorwegzunehmen, beide Teams spielten ein sensationell gutes Turnier. In der ersten Runde trafen beide Mannschaften aufeinander, das 7,5:0,5 entsprach dabei den Erwartungen. In der zweiten Runde wartete dann der Vorjahreszweite, die Geschwister-Scholl-Schule aus Schwalbach auf unsere erste Mannschaft, die nach dem Remis im Vorjahr nun ein relativ klares 5,5:2,5 einfahren konnte. Erasmus II erzielte parallel ein glattes 8:0 gegen die Kerschensteiner Grundschule aus Frankfurt.

ok-logoIn der dritten Runde ging es ähnlich erfolgreich weiter. Erasmus I holte 7:1 Punkte gegen die Phorms-Schule, Erasmus II gewann mit 4,5:3,5 gegen die Walter-Kolb-Schule, eine schon lange im Schulschach aktive und erfolgreiche Frankfurter Grundschule. In der Vorschlussrunde wurde es dann richtig schwer. Erasmus II bekam mi der Kinzigtalschule den amtierenden Deutschen Grundschulmeister zugelost. Das glatte 0:8 war keine Überraschung. Erasmus I spielte derweil gegen die Langener Geschwister-Scholl-Schule, immerhin Dritter beim Schulschachpokal in Rotenburg und einer der Halbfinalgegner kommende Woche in der Hessischen Schulschachmeisterschaft. Dass diese Partie mit 7:1 nach Offenbach ging, konnte vorher keiner erahnen.

ok-logoIn der fünften und letzten Runde kam es dann zum Finale der beiden bis dahin ungeschlagenen Teams. Erasmus I gegen die Kinzigtalschule aus Gründau. Und sollte da etwas gehen? Erasmus lag schnell 1,5:0,5 vorne. Aber wer jetzt auf die Sensation gehofft hatte, wurde bald auf den Boden der Tatsachen geholt. Alle weiteren Bretter wurden von den Kinzigtalern gewonnen, die damit mit 10:0 Punkten verdient ihren Vorjahreserfolg wiederholen konnten. Wir gratulieren herzlich! Glückwünsche gehen aber auch und vor allem an das tolle Erasmus-Team, dass mit 8:2 Punkten zwar in der Zweitwertung noch von den ebenfalls starken und ansonsten punktgleichen Schwalbachern abgefangen wurden, aber mit der höchsten Buchholzwertung und damit den stärksten Gegnern im Turnier einen richtig tollen dritten Platz erringen konnten. Glückwünsche gelten auch der zweiten Erasmus-Mannschaft, die mit einem 4:4 in der letzten Runde gegen die Zentrgrafenschule einen hervorragenden 11. Platz erzielen konnten. Wenn man bedenkt, dass beim heutigen Turnier alleine je vier Erst- und Zweitklässler dabei waren, ist für den Nachwuchs im nächsten Jahr schon gesorgt.

Bei der anschließenden Siegerehrung war die Freude bei allen Beteiligten groß. Geschäftsführer Rolf Schmidt setzte bei der Rückkehr in die Schule am Nachmittag mit einer Einladung ins Kino noch einen drauf. Mehr Spaß kann ein Schachturnier nicht machen!

Bericht in der StadtPost Offenbach vom 2.3.16: Erasmus-Schule scheitert knapp
Bericht in der Offenbach Post vom 19.2.16: Platz drei unter 43 Teams
Bericht in der Frankfurter Neue Presse vom 13.2.16: Schüler kamen beim Schach zum Zug

Die Erasmus-Schüler freuen sich nach den heutigen Erfolgen nun schon auf das Halbfinale der Hessischen Schulschachmeisterschaft am 17.2. im Erasmus-Bildungshaus.

© 2011 O.K. kids e.V. | Kontakt |