Knapper geht es nicht: Finale der Hessischen Schulschachmeisterschaft um 0,5 Punkte verpasst

ok-logo5.2.2014 – Spannung pur war heute in der Walter-Kolb-Schule in Frankfurt angesagt. Anlass war das Halbfinale der Hessischen Schulschachmeisterschaft, für welches sich die erste Erasmus Mannschaft im Dezember qualifiziert hatte. Einem guten Auftakt mit einem 3:1 gegen Königstein folgte ein 1:3 gegen die mit vier Vereinsspielern besetzten Kinzigtaler. Der Gastgeber, die Walter-Kolb-Schule, wurde anschließend mit 2,5:1,5 knapp geschlagen. In der vierten Runde gab es ein Freilos und in der fünften Runde gelang ein glattes 4:0 gegen die Eichendorffschule aus Frankfurt. Leider sind bei den Grundschulen nicht die Mannschaftspunkte sondern die Brettpunkte für die Tabelle entscheidend, so dass mit 0,5 Brettpunkten Rückstand der dritte Platz belegt wurde, auch wenn Erasmus einen Mannschaftspunkt mehr als der heutige Turniersieger, die Walter-Kolb-Schule, erzielen konnte.
ok-logoWir gratulieren der Walter-Kolb-Schule wie auch der Kinzigtalschule aus Gründau herzlich zum Finaleinzug und wünschen am 29.3. in Bad Hersfeld viel Erfolg! Der ersten Erasmus-Mannschaft gratulieren wir ebenfalls zu einem tollen Halbfinale, auch wenn der Einzug in das Finale der besten sechs Hessischen Schulschachteams um den theoretisch denkbar knappsten Faktor verpasst wurde. Der anschließende Besuch eines amerikanischen Restaurants war wohl verdient. Gleich am morgigen 6.2. bei Hibbdebach Dribbdebach werden die Karten für den Abschluss der Mannschaftssaison aber nochmal neu gemischt. Also kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen. Abschlusstabelle des Halbfinales:

Platz Schule Brettpunkte Mannschaftspunkte
1. Walter-Kolb-Frankfurt 15,5:4,5 7:3
2. Kinzigtal-Gründau 15:5 8:2
3. Erasmus-Offenbach 14,5:5,5 8:2
4. Eichendorff-Frankfurt 8,5:11,5 4:6
5. Königstein 6,5:13,5 2:8
6. Otto-Hahn-Heusenstamm 0 0

© 2011 O.K. kids e.V. | Kontakt |